Ehemalige Mühle, Tieringen

Der Anfang ist gemacht...


Nach dem Kick-Off Termin im Juli, haben nun die Abbrucharbeiten begonnen.

Die angrenzende Scheune ist schon komplett verschwunden und macht Platz für den geplanten Holzneubau.


Mit schwerem Gerät, aber auch mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl wurde die Scheune abgebrochen und das Wohnhaus entkernt. Die nachträglich angebauten Stallteile wurden wieder vorsichtig von dem Ursprungsbau getrennt. An manchen Stellen eine durchaus knifflige Angelegenheit, da teilweise neue Stahlträger bis in die Fachwerk-Außenwand des Wohnhauses ragten, oder neue Mauern direkt an die alten Fachwerkwände angebaut wurden. Hier war Vorsicht geboten, denn das alte Wohnhaus sollte nicht beschädigt werden.


Nach dem Rückbau der Wand- und Deckenbekleidungen im Innenbereich, zeigt sich jetzt die alte Fachwerkkonstruktion. Das Freilegen der Decken und Wände ist notwendig, um den Umfang der vorhandenen Schäden beurteilen und anschließend entsprechend restaurieren zu können.


Und genau damit geht es jetzt auch weiter: Sobald die Aufräumarbeiten abgeschlossen sind, wird die Holzkonstruktion restauriert und teilweise erneuert. Ist die Grundstruktur dann statisch und konstruktiv wieder hergestellt, geht es an den Innenausbau und den Neubau.