Historisches Kassenhäuschen, Frankfurt am Main

Was früher zur Galopprennbahn gehörte, ist nun Teil der neuen DFB-Akademie.


Erbaut wurde die ehemalige Galopprennbahn 1864/65 nach dem Vorbild des Hippodroms de Vincennes, finanziert durch die deutschen Fürsten. 2015 galoppierten die letzten Pferde über den Sand, bevor das Areal dann dem Deutschen Fußballbund für sein neues Leistungszentrum zur Verfügung gestellt wurde.


Übriggeblieben ist das historische Eingangstor der Anlage, ein Kulturdenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz. Das Bauwerk wurde 2011 bereits restauriert, weist aber schon 10 Jahre später massive Schäden auf, die auf eine zum Teil falsch ausgeführte Bauweise zurück zu führen ist.

Der Oberputz fällt ab, so dass Feuchtigkeit in die Lehmgefache eindringen kann, auch das Holzfachwerk ist nicht ausreichend vor Nässe geschützt.


Im Zuge einer Planungs- und Restaurierungskonzeption haben wir vor Ort alle Schäden kartiert, Abstimmungen mit den Behörden getroffen und einen Festpreis kalkuliert. Wir hoffen, dass das einzigartige, schon in die Jahre gekommene Denkmal, neben den jungen Profifußballern bald wieder in neuem Glanz bzw. rotem Leinöl erstrahlen kann.