top of page

Lochgässchen, Augsburg

Historische Innentüren.


In unserem Gesamtrestaurierungsprojekt Lochgässchen 19 in Augsburg wurden in den letzten Wochen 17 restaurierte Innentüren wieder eingebaut.

Die Türen wurden im Laufe des letzten Jahres gereinigt, die Oberfläche wurde bis zum tragfähigen Untergrund abgeschliffen und nach bewährter „JaKo-Manier“ restauriert. Noch gut haftende Altanstriche blieben hierbei erhalten, zu erkennen an der Camouflage-Optik der Türen der Vorher-Bilder, zudem wurden die Beschläge wieder gangbar gemacht.


Im Gegensatz zu neuen Innentüren, wurden die historischen Bestandstüren bereits fertig zusammengebaut vor Ort gebracht. Bei der Montage ging es dann weniger darum, die Türzargen exakt ins Lot zu setzen, sondern den zum Teil verzogenen und windschiefen Türblättern gerecht zu werden und die Zargen dazu passend zu setzen, so dass die Türen dennoch sauber schließen. Im Denkmal sind Wasserwaage und rechter Winkel manchmal fehl am Platz, hier ist eher Fingerspitzengefühl für das Bauteil gefragt…


Durch geänderte Wandaufbauten, z.B. durch Vorsatzschalen für die Leitungsführung, waren an einem großen Teil der Zargen Verbreiterungen für neue Wanddicken notwendig, die ebenfalls vor Ort millimetergenau angepasst und eingebaut wurden.

Nicht zuletzt deshalb wurde der neue Farbanstrich erst im eingebauten Zustand ausgeführt. Nun sehen die historischen Türen aus wie neu und sind dennoch Zeitzeugen des Hauses und tragen ihren Teil zu dem besonderen Flair des geschichtsträchtigen Gebäudes bei.




Comments


bottom of page