top of page

Ortenauhaus aus Durbach

Feierliche Eröffnung im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof.

01: Über die Eröffnung des Ortenauhauses am Sonntag, den 2. Juli, im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof freuten sich zahlreiche Gäste, darunter mehrere Landtagsabgeordnete, Bürgermeister, Vertreter des Landkreises und des Museums sowie die ehemalige Besitzerfamilie.

02: Staatssekretär Arne Braun (links) und Landrat Frank Scherer (rechts) brachten gemeinsam die Hausnummer des Ortenauhauses bei seiner Eröffnung im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof am Sonntag, den 2. Juli, an.


Im Rahmen eines Festakts mit rund 300 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Tourismus wurde am vergangenen Sonntag im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach das Ortenauhaus aus Durbach eröffnet. Das 250 Jahre alte Rebhaus wurde zwei Jahre lang in einem aufwändigen Translozierungsverfahren von unserem Expertenteam nach Gutach versetzt und wird fortan die Ortenau im besucherstärksten Freilichtmuseum des Landes repräsentieren.


Als ersten offiziellen Besucher des neuen Museumsgebäudes durfte Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, Staatssekretär Arne Braun vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg willkommen heißen. Zu den Gästen zählten außerdem die Landesjustizministerin Marion Gentges sowie zahlreiche Abgeordnete, Kreisräte und Bürgermeister des Ortenaukreises. Auch die ehemalige Besitzerfamilie aus Durbach sowie zahlreiche Trachtenträgerinnen und Trachtenträger aus Durbach und Gutach nahmen an der Veranstaltung teil.


Wir sind außerordentlich stolz darauf, einen Beitrag zu diesem beeindruckenden Projekt geleistet zu haben, und möchten uns für die großartige und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren herzlich bedanken.


Zur Sonderveröffentlichung "Ortenau-Express":

Ortenauexpress_komplett_klein
.pdf
PDF herunterladen • 1.54MB


©Schwarzwälder Freilichtmuseums Vogtsbauernhof, Benedikt Spether


コメント


bottom of page